Übersicht

Flag
Geld

Geld1red


Die Regierungsgeschäfte von Geld1, ehemals USA, wurden im Herbst 1990 durch den Regenten optimus rex übernommen. Beobachter klassifizieren den riesigen Staat als progressive sozialliberale Parteiendemokratie, bekannt für seine hohe Verdienstmöglichkeit und die niedrige Kriminalität.

Die Mehrzahl der genialen und vernünftigen Bewohner ist sehr zufrieden mit den Verhältnissen. Sie genießen den Ruf, sportlich und fair zu sein. Weiterhin erfreuen sie sich einer hervorragenden Infrastruktur. Der größte Unterschied zu anderen Ländern besteht im Bereich Geldmenge.

Geld1 ist nicht Mitglied in einem Bündnis.

Beschreibung

Wenn Sie diesen Text sehen, ändern Sie bitte über "Staat ändern" diese Beschreibung.

Vergleiche

Wirtschaft 4% Militär 1% Sicherheit -72% Reputation 0%
Gesundheit 0% Fortschritt 1% Umwelt 2% Bürgerrechte 0%
Glückliche Zufriedene Unzufriedene Extremisten

Angaben

Währung: g
Wappentier / Wappensymbol g
Hauptstadt Gaias Landung
Religion g
Flagge (für Weltstaaten nicht einstellbar) Flag
Hymne
Gründung 29.07.2011
Höchste Glücklichkeit 93,1
Besucher 8576
Link https://de.ars-regendi.com/state/100589-geld-geld1

Kennzahlen

Kennziffern Geld1 Durchschnittsstaat (453)
Bruttoinlandsprodukt pro Kopf 321.280 € 257.809 €
Durchschnittliche jährliche Inflation 2,88 % 2,32 %
Durchschnittlicher jährlicher Bevölkerungszuwachs 1,09 % 1,13 %
Durchschnittliches jährliches Wirtschaftswachstum 2,30 % 2,14 %
Transferquote 5,48 % 9,16 %
Staatsquote 34,72 % 29,72 %
Steuerquote 27,95 % 26,77 %
Schuldenquote 273,00 % -55,68 %

Rangliste

Glücklichkeit .
Herrschaftsdauer .

Angebote

Geld1 Durchschnittsstaat
Devisen 0,00 $ / € 0,36 $ / € Verkaufte Devisen: 0 Kaufen
Boden 0,00 €/m² 46,83 €/m² Verkaufter Boden: 0 Kaufen
Aktien 0 17.276 Verkaufte Aktien: 0 Kaufen

Kommentare

1 Kommentare | 0 Bewertungen gesamt | Bewertungsdurchschnitt:

Bejucht 19.12.2011 14:07 keine Bewertung gegeben
Wäre es Möglich Jeddeloh 2 2000 Milliarden ausuzahlen damit der Staat wieder in den Grünen Bereich rutscht? LG

Alle Kommentare | Neuer Kommentar